Über mich

Mein Name ist Eva Maria Fahrenkrog und ich bin am 03.12.1994 in Koblenz geboren.

Ich lebe mit meinem wundervollen Mann glücklich in Landkern, einem kleinen Dorf in der schönen Eifel.
Meine Freunde sagen ich bin vertrauenswürdig, offen, zielstrebig, lebensfroh und verrückt.

Ich kann Gefühle wunderbar in Texte umwandeln, habe einen Organisationstick und einen Blick für Details.

Ich selber beschreibe mich so:

Ich komme selten zur Ruhe, bin immer „auf Achse“ und auf der Suche nach mehr Erfüllung, würde mich manchmal am liebsten aufteilen, sehe in Menschen sowie in Situationen immer das Positive, glaube an das Schicksal, liebe das Leben auf dem Land, tiefgründige Gespräche und Anlässe, zu denen ich shoppen gehen kann.

Mein Markenzeichen ist und bleibt meine Stimme.

Das ist das, was mir am meisten Spaß macht:

Leben, lachen, lieben, Zeit mit wundervollen Menschen verbringen, tanzen, ausschlafen, singen (auch wenn ich das nicht kann), gutes Essen, Vorfreude, für andere da sein, ihnen zuhören und natürlich: selbst ganz viel erzählen!


Mein Weg zur Freien Traurednerin:

Ich habe schon sehr früh gemerkt, wie gerne ich Dinge organisiere; sie durchplane und strukturiere, von A bis Z.
Vor einigen Jahren kam dann das Interesse an der Hochzeitsbranche auf.

Damals konnte ich natürlich noch nicht ahnen, dass daraus einmal eine Leidenschaft entstehen sollte.

Was mir jedoch schnell klar wurde war, dass aus diesem Interesse, dieser anfänglichen Neugierde, etwas Größeres werden sollte.

Ich wollte auch ein Teil dieser wunderschönen, emotionalen und so vielfältigen „Welt“ sein!
Im Oktober 2016 begann ich also meinen „Hochzeitsplaner“, den ich im Mai 2018 erfolgreich beendete.

Danach sammelte ich einige praktische Erfahrungen und absolvierte anschließend die Hochzeitsredner Ausbildung bei Martinredet.

Es gibt für mich nichts schöneres, als über Gefühle zu schreiben, über sie zu sprechen, sie anderen Menschen zu vermitteln und genau aus diesem Grund bin ich Freie Traurednerin und habe damit nicht nur den schönsten Nebenjob der Welt, sondern auch meine Berufung gefunden.

Die perfekte Trauung ist für mich:

So wie Ihr es seid, so wie Eure Geschichte es ist; ehrlich und echt.

Wenn ich vor Euch stehe und erzähle, von Euch und Eurem Leben, dann sollt Ihr nicht bloß zuhören.

Auch Eure Gäste sollen mitgerissen werden, nach den „Taschentüchern für die Freudentränen“ greifen, jubeln, applaudieren und laut, aus tiefstem Herzen, lachen können.

Ihr sollt Euch wiedererkennen, die einzelnen Momente noch einmal durchleben und den Wunsch auf eine gemeinsame Zukunft mehr denn je verspüren.